ZEITPUNKT-Magazin Kommentar
Xavier Naidoo
und der Aufmarsch der Reichsbürger

ZEITPUNKT-Magazin Kommentar Xavier Naidoound der Aufmarsch der Reichsbürger
screenshot YouTube

Von Juliane Roth

Geheime Mächte, Chemtrails, Deutschland ein besetztes Land... Die Verschwörungstheoriker und ihre just unendlichen Phantasien werden nun auch unterstützt von einem deutschen Schmuse-Popstar, der sich aus politischen Diskussionen besser heraus halten sollte. Was ist das? Eine neue Friedensbewegung, die sich mit Verschwörungstheorien speist? Länger schon kursieren die schrägen Theorien um die sogenannte „Deutschland AG“ im Netz, in denen behauptet wird, die Bundesrepublik sei kein souveränes, sondern ein besetztes Land, das weder eigene Gesetze verabschieden noch sonstige Entscheidungen treffen könne.

Bei einer solchen Veranstaltung, von denen noch weitere folgen sollen, trat auch Xavier Naidoo auf, der Schnulzensänger in Pop-Verkleidung, dem es dabei ja nur um die „Liebe“ geht, wie er stolz erklärte. „Freiheit für Deutschland“ also ist das Motto dieser Bewegung, die sich am Rande auch „Reichsbürger“ nennen.

Wir sind also gar kein richtiges Land, sondern eine Filiale der Alliierten? Der angebliche Beweis: Der deutsche BND hat der NSA Daten übermittelt, ergo sind wir alle ferngesteuert. Da sind wir aber wirklich dankbar, dass uns jemand wie Naidoo endlich aufklärt.

In Zeiten der Globalisierung, in der jeder mit jedem Geschäfte macht (das nennt man Absatzmärkte) entwickelt sich auch so etwas wie ein „Geheimdienst“ etwas globalisierter, als man das vielleicht gemeinhin annehmen könnte. Wir selbst können via weltweiter Vernetzung in Echtzeit mit Menschen auf der anderen Seite dieses Planeten kommunizieren und diese Kabel werden nun von allen genutzt, auch von den Geheimdiensten. Ob diese Datenweitergabe Rechtens ist oder nicht, das soll hier nicht beurteilt werden und steht auf einem anderen Blatt.

Nein, ein Nazi ist Naidoo sicherlich nicht, aber man muss sich nicht für ein bestimmtes Logo entscheiden, um die falschen Ideen unter die Leute zu streuen. Es ist nicht unbekannt, dass sich bei gewissen Theorien der politisch extrem linke und der rechte Rand oft nur beängstigend einig sind.

Künstler haben eine soziale Verantwortung nicht nur ihren Fans gegenüber. Das nächste Mal, lieber Xavier Naidoo, ein wenig besser recherchieren, bevor Sie sich wieder vor den „Reichstag“ stellen und Volksverhetzern den Rücken stärken. 

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Name:

Sicherheitscode: